Herzlich willkommen bei diesem Projekt- und Selbstversuch!

Guten Tag Ihr Lieben,

 

mein offizieller Name tut hier nichts zur Sache. Als Autorin bin ich die Paula Grimm, die hoffnungslos prosaisch durch Buchwelten und das Web streift. Und in diesem Webprojekt geht es um meine Buchreihe Felicitas. Was bereits im Online- und Präsenzbuchhandel verfügbar ist, findet ihr auf der Seite Buchhandlung in diesem Blog.

 

Das Felicitasprojekt, die Geschichte von Felicitas Haechmanns, ist als Romanserie angelegt. Der erste Band mit dem Untertitel die ersten sieben Leben eines Pumas erschien als Ebook, Taschenbuch und Audiobook im Frühjahr 2017. Bei diesem Blogprojekt könnt ihr mir virtuell bei der Arbeit daran, wie es mit Felicitas weiter geht, über die Schulter schauen, zumindest in gewisser Weise. Und ihr dürft nicht nur zuschauen. Ich wünsche mir ausdrücklich, dass ihr auch „euren Senf“ dazu gebt. Wozu haben Blogs denn sonst eine Kommentarfunktion?

 

Lesen und mitdiskutieren Est in diesem Blog selbstverständlich kostenlos. Alles, was hier eingestellt wird, wird irgendwann ein Buch werden. Auf das Endergebnis, das in verschiedenen Buchformaten veröffentlicht werdenwird, könnt ihr gespannt sein. Denn den „Feinschliff“ mache ich ganz allein. Aus diesem Grund bleiben die Kapitel, die ich hier einstelle, so lange hier, bis das Buch fertig ist. Und ich behalte mir vor, Anregungen, die ich von euch bekomme, erst in die Endbearbeitung einzufügen. So wird es am Ende noch manche Überraschung geben, da bin ich mir sicher! Und obwohl die Entwicklung dieser einzelnen Projekte sehr spannend ist, wird es nach dem Ende eines jeden Teils alles auf Anfang gestellt. Sonst wird es einfach zu viel.

 

Ich freue mich auf euch, eure Leseeindrücke, Fragen und Ideen!

 

Liebe Grüße

 

Paula Grimm

 

P. S.: Hintergrundwissen zur Lebenswelt von Felicitas und interessante Dinge, die nicht in die Bücher passen, findet ihr in der Kategorie Viva Felicitas! dieses Blogs. Viel Freude auch damit! 🙂 Und wundert euch nicht über die Datierung der eingestellten Beiträge. Ich habe das Enddatum des jeweiligen Tagebuchs genommen und gehe rückwärts, damit die Geschichte in der chronologischen Reihenfolge gelesen werden kann.